207 Naturerbe Prosseggklamm - 4
Geschickte Techniker und Elektriker aus Matrei nutzten im Jahr 1920 einen Teil des Steiner Baches. Die gewonnene Energie reichte aus, um den ganzen Matreier Talboden mit Strom zu versorgen. 1940 wurde das E-Werk erweitert, es entstand das Tauernbachkraftwerk. Die Anlage wurde an die TIWAG verkauft. Eine kostengünstige gemeindeeigene Energieerzeugung ist nun nicht mehr möglich. Das Tauernbachkraftwerk fügt sich harmonisch in den Schluchtgrund ein. Es bezieht auf kurzem Weg seine Wasserenergie und gibt die Fluten nach wenigen Metern wieder frei, ohne die Natur zu zerstören. Seit 2002 steht die Anlage still.
impressionen4f.jpg impressionen4b.jpg impressionen4e.jpg impressionen4c.jpg impressionen4d.jpg impressionen4a.jpg